VBZV-Newsletter 14/2017

 

 

 I. Medien

„New York Times“ mit Keynote bei „Zeitung Digital“
17. Digital-Kongress von BDZV und WAN-IFRA am 22./23. Juni in Berlin

Exklusive Einblicke in die Strategie eines der bedeutendsten US-amerikanischen Verlagshäuser verspricht die Keynote von Michael Golden, Vice Chairman Board of Directors der New York Times, beim diesjährigen Kongress „Zeitung Digital 2017“. Der designierte Präsident des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA ist einer von knapp 300 Verlegern, Geschäftsführern, Verlags- und Digitalverantwortlichen, die sich am 22. und 23. Juni 2017 in Berlin treffen, um über die virulenten Themen im Markt zu diskutieren.

Social Publishing, Native Advertising, Start-ups, Innovationen im lokalen Geschäft: Der 17. Kongress „Zeitung Digital“ des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der WAN-IFRA steht im Zeichen der Chancen und Herausforderungen für Verlage. Eingeführt werden die Teilnehmer durch Thomas Düffert, BDZV-Vizepräsident und CEO Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung, Madsack Mediengruppe.

Ein weiteres Highlight am ersten Konferenztag ist das Gespräch zwischen Christoph Keese, Geschäftsführer, Axel Springer hy GmbH, und Frank Briegmann, Zentraleuropa-Chef des weltgrößten Musikkonzerns Universal, zum Thema. „Beats and Bits – Vom radikalen Wandel in der Musikindustrie“.

Daneben werden weitere hochkarätige Vertreter von Digital-Unternehmen von ihren Geschäftsmodellen berichten. Eine besondere Erfolgsgeschichte kommt aus Österreich: Wie lokale Stärken bei der „Tiroler Tageszeitung“ ins Digitale übersetzt werden, wird Patricio Hetfleisch, Geschäftsführer New Media Online GmbH, Moser-Holding, erläutern. Beim Wettbewerb „Start-up-Battlefield“ treten vier junge Gründer gegeneinander an; das Publikum wird dabei zur Jury.

Der zweite Konferenztag startet mit einem Vortrag von Laura Himmelreich, Chefredakteurin „Vice.com“ zum Thema „Gegen den Mainstream – Millennials ansprechen und begeistern“. Im Anschluss diskutieren Wolfgang Büchner, Chief Content Officer der Madsack Mediengruppe, „SZ.de“-Chefredakteurin Julia Bönisch und Jörg Quoos, Chefredakteur der Funke Zentralredaktion, darüber, was Journalismus in digitalen Zeiten leisten kann.

Mit den „Dallas Morning News“ präsentiert sich einer der innovativsten Verlage der USA auf der Bühne, der insbesondere hinsichtlich Paid Content neue Wege geht. Einen Überblick über die weltweit wichtigsten Trends gibt der amerikanische Medien-Experte John Wilpers, Senior Director USA, Innovation International Media Consulting.

Moderiert wird der Kongress von Nadine Rosenkranz, Leitung Produktmanagement/Sales Marketing beim sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, und Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der „Saarbrücker Zeitung”.

Mehr Informationen und Anmeldungen unter: http://www.bdzv.de/veranstaltungen/alle-termine-archiv/veranstaltungsarchiv/2017/zeitungdigital2017/

Frühbucherrabatt: Wer sich bis zum 12. Mai für „Zeitung Digital“ anmeldet, spart mehr als 100 Euro auf die Teilnahmegebühr. Kontakt: Holger Kansky, Referent Multimedia, Telefon 030/726298-213, E-Mail: kansky(at)bdzv.de

Seitenanfang

 

II. Verlage

 

Augsburg: Leibgerichte aus der Heimat
Schwaben kocht – das neue Rezeptmagazin der „Augsburger Allgemeinen“

Am 9. Mai 2017 ist das neue Rezeptmagazin „Schwaben kocht“ erschienen. Erhältlich ist das Magazin bei allen Service-Partnern der „Augsburger Allgemeinen“, den Buchhandlungen Thalia, Pustet und Hugendubel in Augsburg, der Bahnhofsbuchhandlung Wintergerst & Höhn, sowie im Online-Shop der „Augsburger Allgemeinen“ (www.augsburger-allgemeine.de/shop) zum Preis von 5,95 Euro.

Die 84-seitige Ausgabe des Rezeptmagazins bringt mit über 90 leckeren und bewährten Rezepten  von Leserinnen und Lesern der „Augsburger Allgemeinen“ Abwechslung und Genuss auf den Mittagstisch. Bei den verschiedensten Kreationen in den Kategorien „Suppen & Eintöpfe“, „Fleisch, Fisch & Vegetarisches“, „Beilagen & Snacks“, „Ofengerichte & herzhaft Gebackenes“ und „Desserts & Süßspesen“ ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. 

„Schwaben kocht“ erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. (Pressemitteilung der „Augsburger Allgemeinen“ vom 9. Mai 2017, Ansprechpartner: Martin Hoffmann, Telefon 0821 / 777 – 32 01, martin.hoffmann@augsburger-allgemeine.de, Julia Klas, Tel. 0821 / 777 - 24 81, julia.klas@augsburger-allgemeine.de

Seitenanfang

 

 

Bamberg / Kulmbach: Mediengruppe Oberfranken übernimmt Titel der autentic.info GmbH

Die Mediengruppe Oberfranken Fachverlage GmbH & Co. KG mit Sitz in Kulmbach kauft zum 16. Mai 2017 die Fachtitel der autentic.info GmbH. Die Zeitschriften „CONCEPT Ophthalmologie“, „OPTIC + VISION“ sowie „AUGENLICHT Vision Care“ richten sich an Augenärzte und Augenoptiker sowie an Patienten.

Mit dem Erwerb der drei Titel stellt die Mediengruppe Fachverlage GmbH & Co. KG ihr Portfolio noch breiter auf. So hat die regionale Mediengruppe bereits zahlreiche Titel rund um Medizin und Gesundheitsmanagement wie beispielsweise „Onkologie heute“,  „gyne“, „herzmedizin“ und „KU Gesundheitsmanagement“ im Sortiment.

Der Zukauf weiterer Fachtitel trägt dem wachsenden Gesundheitssektor, insbesondere im Medizinmarktsegment Augenheilkunde Rechnung. „Die Titel rund um gesundes Sehen ergänzen unser Portfolio aus schulmedizinischen Fachtiteln und Komplementärmedizin optimal“, sagt Bernd Müller, Geschäftsführer der Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage GmbH & Co. KG. „Unsere Mitarbeiter sind in allen Bereichen der Medizin geschult und können so auch fachübergreifende Zusammenhänge gut erkennen“, erklärt Müller weiter. Heinz Jürgen Höninger, Gründer der autentic.info GmbH ergänzt: „Mit der Mediengruppe Oberfranken habe ich einen kompetenten Partner für die Weiterführung des Portfolios gefunden. Besonders imponiert hat mir die vielfältige Palette der Fachverlage und die damit verbundene Offenheit für neue und ergänzende Themen.“ Höninger gibt die Titel aus Nachfolgegründen an die Mediengruppe Oberfranken ab.

Die Fachzeitschrift „OPTIC + VISION“ hat mit 13.100 verbreiteten Exemplaren eine der stärksten Auflagen in der deutschsprachigen Augenoptik. Der Titel erscheint achtmal jährlich.  Das Magazin ist seit 1996 im Markt und steht besonders für hohe Mode- und Designkompetenz in Sachen Brillenmode durch die Chefredakteurin Angela Mrositzki.

Mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren spricht das seit 1994 auf dem Markt befindliche Special Interest „AUGENLICHT Vision Care“ viermal im Jahr vor allem Endverbraucher und Patienten an. Es behandelt sowohl Fachthemen rund um die Augenheilkunde, als auch bunte Themen wie Brillenmode oder Reisetipps. Das Magazin erhielt vor einigen Jahren den Medienpreis des Berufsverbands der deutschen Augenärzte (BVA) und ist in den Wartezimmern der Augenärzte bestens integriert.

Die „CONCEPT Ophthalmologie“ adressiert mit einer Auflage von 6.100 Ausgaben Augenärztinnen und Augenärzte in Praxis und Klinik.  Die 2007 gegründete Zeitschrift befasst sich mit Themen der ortsnahen Versorgung, der Anwendung bester Medizin sowie dem Wandel des Gesundheitssystems. Die Chefredakteurin Susanne Wolters erhielt 2015 für herausragende Redaktionsarbeit den Medienpreis des Kongress der Ophthalmo-Chirurgen (DOC).

Der Kauf der drei Titel umfasst auch die Online-Portale der Magazine „CONCEPT Ophthalmologie“, „OPTIC + VISION“ sowie „AUGENLICHT Vision Care“:  www.augenlicht.de, www.concept-news.de, www.ov-news.de und www.jobtic.de.

Die Mediengruppe Oberfranken vereint in einem leistungsstarken und modern geführten Unternehmen die Geschäftseinheiten Lokale Medien, Fachverlage, Druckereien und Digital sowie die zentrale Finanz- und Servicesparte. Auf diese Weise agiert die Mediengruppe Oberfranken in einem medienorientierten Umfeld und definiert das Potenzial crossmedialer Möglichkeiten zum Nutzen seiner Leser, Kunden und Partner nach aktuellsten Ansprüchen. Durch diese konsequente Bündelung von spezifischem Know-how aus allen Geschäftsfeldern ist die Mediengruppe Oberfranken ein starker und kompetenter Partner, auch über die Region Franken hinaus. Mit rund 1.000 Mitarbeitern am Firmensitz in Bamberg und an weiteren Standorten in Franken, wie Bad Kissingen, Coburg, Kitzingen und Kulmbach, hat die unabhängige Mediengruppe Oberfranken die optimale Nähe zum Markt und zum Kunden. So wurde 2016 ein Umsatz von 140 Mio. Euro mit informativen, innovativen Produkten und Dienstleistungen erwirtschaftet. Mehr unter www.mg-oberfranken.de.

Die Geschäftseinheit Fachverlage bündelt Fachmedien für Schulleitungen, wissenschaftliche Publikationen und aktuelle Themen aus dem Gesundheitsmanagement sowie der alternativen Medizin unter einem Dach. Das breit angelegte Sortiment zeichnet sich durch fundierte Inhalte und vielfältige, praktische Anwendungsmöglichkeiten aus. Die crossmediale Verknüpfung von gedruckter Form mit modernen Kommunikationskanälen komplettiert das Angebot.

Die autentic.info GmbH deckt als einziger Verlag in Deutschland mit seinen Fachzeitschriften alle drei Bezugsgruppen ab, die sich mit dem Sehen beschäftigen – also Augenärzte, Augenoptiker und Patienten bzw. Kunden. Im Jahre 2006 von Heinz-Jürgen Höninger gegründet, entwickelte sich der inhabergeführte Verlag damit rasant zu einem Nischenspezialisten. Die Inhalte der drei Fachtitel „CONCEPT Ophthalmologie“, „OPTIC + VISION“ sowie „AUGENLICHT Vision Care“ kommen alle aus einer zentralen Redaktion – so können Themen unterschiedlich aufbereitet, aber dennoch verzahnt werden. Mehr unter www.autentic.info. (Pressemitteilung der Mediengruppe Oberfranken; Pressekontakt: Maren Scholz, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0951 / 188 – 379, Fax: 0951 / 188 – 118, E-Mail: unternehmenskommunikation@mg-oberfranken.de)

Seitenanfang

 


Fenster schließen